Mamont Foundation
presse
10th November 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : #ChooseAdventure, Press

DIE MAMONT FOUNDATION ORGANISIERT WETTBEWERBE FÜR ECHTE ABENTEURER
– GEWINNEN DIE DIE CHANCE AUF DAS ABENTEUER IHRES LEBENS
– ANMELDESCHLUSS 31. NOVEMBER, ONLINE VOTING BIS 14. DEZEMBER 2015

Die Mamont Foundation veranstaltet unter dem Motto #ChooseAdventure einen Wettbewerb für echte Abenteurer. Der Wettbewerb #ChooseAdventure bietet für begeisterte Forscher und Abenteurer die einmalige Gelegenheit, eine lang erträumte Reise ins ewige Eis in die Tat umzusetzen. Der Gewinner wird per Onlinevoting ermittelt und erhält die großartige Chance, gemeinsam mit Mamont einen arktischen Lebenstraum wahr werden zu lassen!

Die Mamont Foundation eröffnet völlig neue Möglichkeiten und repräsentiert das große Abenteuer der Entdeckung der letzten Geheimnisse unserer Erde. Was für eine Inspiration für alle Beteiligten – immer mehr zu geben, noch weiter zu reisen und offen zu sein für alles, was die Erde uns zu offenbaren vermag!

Weitere Informationen www.chooseadventure.foundation-mamont.com/

Press Release (auf Englisch).

27th September 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Press

DIE MAMONT FOUNDATION FÖRDERT DIE WORSHIPFUL COMPANY OF WOOLMEN

Die Worshipful Company of Woolmen organisiert auch dieses Jahr wieder das Sheep Drive across London Bridge. Die außergewöhnliche Veranstaltung lockt alljährlich viele Besucher, Touristen und Familien an.

Das Spektakel ist eine Londoner Tradition. Besonders wichtig ist auch, dass auf die vielen guten Taten und Spenden für das Wohlergehen des Landes hingewiesen wird. Boris Johnson, Bürgermeister von London, sagt dazu: “In einer modernen Stadt wie London ist es wichtig, sich auch auf die traditionellen Werte und Industrien zu besinnen – und welche Auswirkungen sie auf unsere heutige Gesellschaft und eine funktionierende Industrie haben.

“Das jährliche Sheep Drive ist ein wunderbarer Beweis für die historischen Wurzeln dieser Stadt sowie ihre heutige Rolle als wichtigster Handelsplatz von original britischen, hochqualitativen Produkten.” Organisiert wird das Event von der Worshipful Company of Woolmen, die seit 1180 besteht und startet dieses Jahr am Sonntag, 27. September um 9.30 Uhr. Zwanzig Schafe werden von einem Bedfordshire Farmer in 10-er Gruppen von einem Schafhirten über die Brücke getrieben.

Als Dank für die großzügige Unterstützung durch die Mamont Foundation wurden die Schafe nach den wichtigsten Polarstationen der Arktis und Antarktis benannt: Vostok, Bellingshausen, Amundsen-Scott, Concordia, Mirny, Casey, Sky Blu, Haley, Svea and Barneo. Weitere Informationen unter FarmingUk.

24th Juni 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Press, The Explorers Club

Zum ersten Mal in der Geschichte der Mamont Foundation, wurde der mit $100.000 dotierte Preis der Explorers Club World Exploration Challenge an Dr. Anthony Fiorillo verliehen. Der Vizepräsident von Forschung und Sammlung sowie Chefkurator im Perot Museum of Nature and Science in Dallas wurde für seinen Beitrag “Ancient Beringia in a Greenhouse Polar World—At the Northern Edge of Dinosaurs and Their Environments” ausgezeichnet. Der Preis wurde überreicht von Alan H. Nichols, ehemaliger Präsident des Explorers Club und Frederik Paulsen, Mitglied und Honorardirektor des Explorers Club sowie Repräsentant der Mamont Foundation. Obwohl eine Mitgliedschaft keine Voraussetzung für die Teilnahme war, gehört Dr. Fiorillo ebenfalls dem Explorers Club an.

Dr. Fiorillo leitet ein Team an Wissenschaftlern, um die Migration von Dinosauriern durch die Arktis sowie den Treibhauseffekt der letzten 100 Millionen Jahre zu erforschen. An Bord sind berühmte Forscher wie Dr. Paul McCarthy von der University of Alaska sowie Eric Orphys, stellvertretender Direktor der Expedition und Masters Student an der University of Alaska mit Schwerpunkt paleo-ökologische Rekonstruktion und paleoklimatische Untersuchungen.

Die Expedition verläuft entlang des Kukpowruk River bis zum stillgelegten Coke Basin im äußersten Nordwesten Alaksak und untersucht ein Ökosystem, das bis zu 25 Millionen Jahre weiter in die Vergangenheit zurückführt, als alle bisher durchgeführten Untersuchungen. Eine Zeit, als die Arktis einer der wärmsten Orte der Erde war.

Verkündung des Gewinners durch Mr. Nichols:

“Diese Expedition wird einen großen Einfluss auf die zukünftige wissenschaftliche Forschung rund um den Globus und einen ganz besonderen Effekt auf die Untersuchungen in der Arktis haben. Der Explorers Club hat sehr gerne die verantwortungsvolle Aufgabe übernommen, einen Gewinner aus all den herausragenden Bewerbern zu wählen. In Anbetracht der hohen Qualität aller eingereichten Studien sowie der Großzügigkeit von Mr. Paulsen und der Mamont Foundation sind wir uns sicher, dass wir auch im 21. Jahrhundert getrost einem goldenen Zeitalter der Forschung entgegenblicken können.” lies mehr

22nd April 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Mamont Cup 2015, Press

DER MAMONT CUP: ALLE VIER TEAMS HABEN DEN NORDPOL ERREICHT

Longyearbyen, 22. April 2015. Alle Teams des Mamont Cup sind nach Longyearbyen, Svalbard nach ihrer erfolgreichen Expedition zum Nordpol zurückgekehrt. In bester Verfassung und perfekt auf das Abenteuer vorbereitet, konnten alle Teams bereits ab Beginn ein sehr hohes Tempo in Richtung Nordpol vorlegen. Das Team UK kam als erstes ans Ziel, gefolgt von Team Baltic, Team Europa und zuletzt auch Team Arctic. Die Expedition ist ein wahrer Meilenstein in der Erforschung der Polargebiete und vereint Wissenschaftler und Abenteurer aus aller Welt.

Bei Ankunft am Nordpol hatten sich die Wetterbedingungen schlagartig verschlechtert und die Teilnehmer befanden sich plötzlich inmitten eines arktischen Sturms. Jedoch konnten sie rasch per Flugzeug ins sichere Camp Barneo ausgeflogen werden. Gegen 10.00 Uhr am Morgen des 20. April kamen sie im Camp an und mussten einen weiteren Sturm lang ausharren, bevor sie weiter nach Longyearbyen auf Svalbard Island (Norwegen) fliegen konnten.

Die vier Teams aus weltbekannten Polarforschern erreichten den Nordpol per Ski. Die Teamkapitäne waren David Hempleman-Adams (Team UK), François Bernard und Christian de Marliave (Team Frankreich) sowie ein Frauenteam unter Leitung der Dänin Bettina Aller. Sie werden begleitet von Wettbewerbsteilnehmern aus Schweden, Italien, Russland, Deutschland, Schweiz, Ukraine, Kanada und den USA. Ein großartiges Abenteuer der internationalen Polarforschung! lies mehr

14th April 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Mamont Cup 2015, Press

Vier Teams kämpfen um das Rennen zum Nordpol

Camp Barneo, 14. April 2015. Die Teams des Mamont Cup haben ihre Reise zum Nordpol angetreten – ein großartiges Abenteuer der internationalen Polarforschung. Während dem 14. und – 21. April 2015 werden die Teams unabhängig voneinander auf Skiern sich selbst sowie ihre Proviant- und Ausrüstungsschlitten über das Eis ewige Eis in Richtung Nordpol bewegen. Ihre ständigen Begleiter werden eisige Kälte, unbarmherzige Stürme und eine sich ständig verändernde Eislandschaft sein. Die Belohnung ist eine einzigartige Abenteuerreise zum nördlichsten Punkte der Erde.

Die vier Teams aus weltbekannten Polarforschern erreichten den Nordpol per Ski. Die Teamkapitäne waren David Hempleman-Adams (Team UK), François Bernard und Christian de Marliave (Team Frankreich) sowie ein Frauenteam unter Leitung der Dänin Bettina Aller. Sie werden begleitet von Wettbewerbsteilnehmern aus Schweden, Italien, Russland, Deutschland, Schweiz, Ukraine, Kanada und den USA.

Die aufwändige Expedition wird von der Mamont Foundation gesponsert und hat unterschiedliche Ziele: ein spannendes Rennen zum Nordpol, großartiger Teamgeist zwischen internationalen Wissenschaftlern sowie das geweckte Interesse der Öffentlichkeit für die Wichtigkeit der Erforschung der Polargebiete. lies mehr

21st März 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Press, The Explorers Club

Die Mamont Foundation wurde im Rahmen der Explorers Club World Exploration Challenge ins Leben gerufen, um die wissenschaftliche Erforschung und Entwicklung der Arktis, den globalen Klima- und Umweltschutz sowie abenteuerliche Expeditionen ins ewige Eis zu fördern.

Die finanziellen Mittel werden dazu verwendet, im Rahmen von professionellen Expeditionen mehr über unseren Planeten zu erfahren und den Mitgliedern des Explorer’s Club Zugang zu Fördergeldern für wissenschaftliche Untersuchungen zu verschaffen.

Am 21. März 2015 wird der Explorers Club den Gewinner des mit $100.000 dotierten Preises verkünden. Bewerber aus nahezu allen Ländern der Erde haben ihre Forschungsdokumente eingereicht, aus welchen die Jury aus Mitgliedern des Explorers Club sowie weiteren Fachleuten aus Wissenschaft und Forschung das beste Ergebnis auswählen wird. Den Vorsitz hält Les Guthman inne, ein für den Emmy nominierter Produzent herausragender Dokumentationen für Outside Television und das TV Discover Magazine.

2nd Februar 2015 | Written by Mamont Foundation | Categories : Expeditions, Press

In Kooperation mit der Paulsen Foundation organisierte die Mamont Foundation eine Expedition zur Wrangel Island mit dem Forschungsschiff “Professor Molchanov”, das nach Pavel Molchanov, dem Erfinder der Radiosonde, benannt wurde. Wrangel Island gilt als der letzte Lebensraum der Mammuts, da dort zu Lebenszeit der fellbedeckten Säugetiere im Gegensatz zu anderen arktischen Regionen ein gemäßigtes Klima herrschte und somit für genügend Futter gesorgt war. Noch heute ist nicht vollständig geklärt, warum die letzten Mammuts auf dieser fruchtbaren Insel ausstarben. Frühere Expeditionen konnten zumindest den Zeitpunkt des Verschwinden aller Mammuts korrigieren: Das Mammut starb vor 3.650 Jahren aus und nicht, wie lange angenommen, vor 10.000 Jahren.